Microneedling - DermaPen

Microneedling - DermaPen - eine ideale Behandlung

der Problemzonen


dermapenpng

Beim Needling wird die Haut mit sehr feinen Nadeln behandelt. Beim Einstechen in die oberste Hautschicht reizen diese bestimmte Rezeptoren, wodurch der Haut suggeriert wird, es liege eine Verletzung vor.
In den behandelten Hautzonen wird die körpereigene Kollagen- und Elastinproduktion angeregt, wodurch Falten, Stretch-Marks (auch Schwangerschafts- oder Dehnungsstreifen genannt), schlaffe Haut sowie Narben reduziert werden und die Haut straffer, glatter und jugendlicher wirken kann.

Vitamine, Hyaluronsäure werden flächendeckend in die Haut eingebracht.

Die verursachten „Mikro-Verletzungen“ stimulieren die Neuproduktion von Kollagen und Elastin, gleichzeitig wird die Aussprossung neuer Kapillargefässe (kleiner Blutgefässe) angeregt. Narbengewebe (z.B. Stretch Marks) kann ausserdem durch Repigmentierung wieder die Farbe des umgebenden Gewebes annehmen. Eingesunkenes (sog. atrophisches) Narbengewebe kann sich mit neuem Bindegewebe füllen und sich so wieder mehr dem normalen Hautniveau angleichen.
Um die Haut ausreichend zu stimulieren, sollten mehrere Behandlungen im Turnus von ca. 3 - 4 Wochen durchgeführt werden. Intervall und Anzahl hängen jedoch von der Behandlungsursache und dem angestrebten Ergebnis ab. Zur Aufrechterhaltung/ Intensivierung des Ergebnisses sind jährliche Wiederholung empfohlen.

Geeignet für folgende Hautbilder:

• Akne Narben
• Pliseefältchen um den Mund
• Krähenfüße an den Augen
• Fahle Haut und Raucherhaut
• Sehr schlaffe und faltige Haut
• erste Fältchen an den Wangen

Während der Behandlung kommt es zu einer unbedeutenden Blutung aus den gesetzten Defekten. Diese kleinen Perforationen sind innerhalb von einigen Minuten verschwunden. 

Nach der Behandlung kann für einige Stunden bis Tage eine Rötung der Haut sichtbar sein (je nach Intensität der Behandlung).

Sie sollten keine blutverdünnenden / gerinnungshemmenden Medikamente zu sich nehmen ( Marcumar, ASS etc.). Infektionen wie z.B. das HIV-Virus oder Hepatitis sollten ausgeschlossen werden. 

Direkt nach der Behandlung ist es sinnvoll, auf ein „normales“ Make-up zu verzichten. 

Das Make-up (Camouflage und Concealer) Lycogel kann bedenkenlos angewendet werden. Das Lycogel wurde ursprünglich entwickelt, um von Ärzten unmittelbar nach Behandlungen die sichtbaren Spuren ihrer Eingriffe auf der Gesichtshaut abzudecken. Gleichzeitig unterstützt das Lycogel die Förderung des Heilungsprozesesses (erhältlich in meinem Kosmetikstudio Youngface). 

Für mindestens 4-8 Wochen nach der Behandlung sollte intensives Sonnenlicht gemieden werden.

 Kosten (Richtpreis):

Preisliste Microneedlingpng

Preisliste Hals Algimaskpng